Angebote zu "Service-Orientierte" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Service-orientierte Software-Architektur für Ge...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Service-orientierte Software-Architektur für Geschäftsprozesse ab 59 € als Taschenbuch: Eine Analyse der Überführbarkeit zwischen fachlichen und technischen Prozessmodellen. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Web Service-Technologien im GPM
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Umfeld, in dem Unternehmen heutzutage agieren, ist geprägt von dynamischen Märkten und verstärktem Wettbewerb. Um sich gegenüber der Konkurrenz zu behaupten, sind Unternehmen gefordert, ihre Geschäftsprozesse schnell und flexibel an veränderte Anforderungen anzupassen. Das Geschäftsprozessmanagement als ganzheitliche Herangehensweise für die Gestaltung und Überwachung von Geschäftsabläufen stellt die Basis für ein agiles Unternehmen dar. Ziel ist es, den automatisierten Ablauf sowie die effiziente und flexible Umsetzung der Geschäftsprozesse zu realisieren. Seit einiger Zeit macht ein neues Architektur-Paradigma von sich reden, das den technischen Rahmen für das Geschäftsprozessmanagement bietet und mit seinen Konzepten dabei helfen soll, die Ziele des Geschäftsprozessmanagements zu verwirklichen: die Service-orientierte Architektur (SOA). Diese Arbeit zeigt, wie Web Services die Konzepte einer Service-orientierten Architektur umsetzen und diese auf Geschäftsprozesse eines Unternehmens anwenden. Am Beispiel von Prozessen im Verlagsbuchhandel werden die erarbeiteten Sachverhalte verdeutlicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Service-orientierte Software-Architektur für Ge...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Konzepte einer Service-orientierten Architektur (SOA) versprechen eine flex ib le Ausrichtung der IT an die Geschäftsprozesse eines Unternehmens. Durch den hohen Standardisierungsgrad bieten sich Webservices zur Reali sie rung einer SOA an. Mit Hilfe von XML-basierten Sprachen können Web ser vices zu komplexen Aktivitäten orchestriert werden. Für die fachliche Model lierung der Geschäfts prozesse eignen sich solche Sprachen hingegen nicht, denn hierfür werden Notationen benötigt, die von den technischen Details ab strahieren und mit denen einfach und flexibel Geschäftsprozesse erstellt wer den können. Die Konsistenz dieser fachlichen und technischen Prozess modelle ist die Voraussetzung für eine effiziente, dauerhafte Ausrichtung der IT an Geschäftsprozessen. Um diese Konsistenz zu sichern, ist eine auto ma tisierte Überführung zwischen den spezifischen Modellierungssprachen wün schens wert. Nach einer kurzen SOA Einführung gibt der Autor einen Überblick über die ver schiedenen fachlichen und technischen Modellierungs notationen. Auf Ba sis ausgewählter Notationen werden Überführungs strategien erläutert und ent sprechende Überführungsregeln daraus abgeleitet. Im praktischen Teil der Ar beit wird eine Strategie prototypisch implementiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
SOA in der Praxis
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Service-orientierte Architektur (SOA) ist inzwischen zu einem fundamentalen Paradigma in der Softwareentwicklung für die Realisierung verteilter Geschäftsprozesse geworden.Doch nach wie vor sind praktische Erfahrungen signifikanter Größe rar.Nicolai Josuttis zeigt basierend auf umfangreicher praktischer Erfahrung, wie SOA die Erstellung von komplexen verteilten fachlichen Anwendungen ermöglicht.Egal, ob Ihr Projekt auf zahlreichen Web-Services-Komponenten aufbaut oder ob Sie Legacy-Anwendungen in Ihren modernen Workflow einbeziehen möchten: Sie lernen, ob und wie SOA Ihren Anforderungen gerecht wird.Im ersten Teil des Buchs werden die grundlegenden Konzepte von SOA behandelt. Der zweite Teil erörtert praktische Aspekte, die sich auf SOA als Konzept auswirken und für die Einführung und Durchführung von SOA wichtig sind.Aus dem Inhalt:SOA und große verteilte SystemeLose Kopplung als Schlüsselkonzept von SOAEnterprise-Service-Bus (ESB) als InfrastrukturKlassifizierung, Lebenszyklus und Versionierung von ServicesOrchestrierung, BPEL, Portfoliomanagement und ChoreografieMessage-Exchange-Patterns und ereignisgesteuerte ArchitekturPerformance und WiederverwendbarkeitSicherheitsaspekte beim Einsatz von SOAWeb-Services und die Konsequenzen aus ihrem EinsatzService-Management mit RepositoriesModellgetriebene Service-EntwicklungKonsequenzen für die Organisationsstruktur und UnternehmenskulturEinführung und Governance von SOA

Anbieter: Dodax
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
SOA in der Praxis
55,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Service-orientierte Architektur (SOA) ist inzwischen zu einem fundamentalen Paradigma in der Softwareentwicklung für die Realisierung verteilter Geschäftsprozesse geworden. Doch nach wie vor sind praktische Erfahrungen signifikanter Grösse rar. Nicolai Josuttis zeigt basierend auf umfangreicher praktischer Erfahrung, wie SOA die Erstellung von komplexen verteilten fachlichen Anwendungen ermöglicht. Egal, ob Ihr Projekt auf zahlreichen Web-Services-Komponenten aufbaut oder ob Sie Legacy-Anwendungen in Ihren modernen Workflow einbeziehen möchten: Sie lernen, ob und wie SOA Ihren Anforderungen gerecht wird. Im ersten Teil des Buchs werden die grundlegenden Konzepte von SOA behandelt. Der zweite Teil erörtert praktische Aspekte, die sich auf SOA als Konzept auswirken und für die Einführung und Durchführung von SOA wichtig sind. Aus dem Inhalt: * SOA und grosse verteilte Systeme * Lose Kopplung als Schlüsselkonzept von SOA * Enterprise-Service-Bus (ESB) als Infrastruktur * Klassifizierung, Lebenszyklus und Versionierung von Services * Orchestrierung, BPEL, Portfoliomanagement und Choreografie * Message-Exchange-Patterns und ereignisgesteuerte Architektur * Performance und Wiederverwendbarkeit * Sicherheitsaspekte beim Einsatz von SOA * Web-Services und die Konsequenzen aus ihrem Einsatz * Service-Management mit Repositories * Modellgetriebene Service-Entwicklung * Konsequenzen für die Organisationsstruktur und Unternehmenskultur * Einführung und Governance von SOA

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Die Auswirkungen von Web Service-Technologien a...
40,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Universität Rostock, 83 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich damit, wie sich Web Service-Technologien auf die Gestaltung der Geschäftsprozesse von Unternehmen auswirken. Es wird gezeigt, wie Web Services die Konzepte einer Service-orientierten Architektur umsetzen und diese auf Geschäftsprozesse anwenden. Am Beispiel von Prozessen im Verlagsbuchhandel sollen die erarbeiteten Sachverhalte verdeutlicht werden. Folgende Kernaussagen werden im Verlaufe der Arbeit näher erörtert : 1. Unternehmen brauchen ein effektives ganzheitliches Geschäftsprozessmanagement, um im Wettbewerb bestehen zu können. 2. Web Services, die entsprechend den Prinzipien einer Service-orientierten Architektur eingesetzt werden, bieten den technischen Rahmen für ein effektives Geschäftsprozessmanagement und sind damit die Basis für ein agiles Unternehmen. 2.1 Eine (Web) Service-orientierte Architektur realisiert die flexible, geschäftsprozessgetriebene Integration von Anwendungssystemen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. 2.2 Eine (Web) Service-orientierte Architektur schafft eine Brücke zwischen den betriebswirtschaftlichen Prozessanforderungen und der technischen Prozess-Realisierung. 3. Eine Service-orientierte Architektur betrifft als Konzept den gesamten Geschäftsprozessmanagement-Kreislauf mit den Phasen Prozess-Strategie, Prozess-Design, Prozess-Implementierung und Prozess-Controlling. Web Services haben als technische Komponente zur Realisierung einer Service-orientierten Architektur Auswirkungen auf das Prozess-Design und die Prozess-Implementierung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Service-orientierte Architektur (SOA) als Binde...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Problemstellung der Arbeit: Unternehmen die sich im Zeitalter der Globalisierung behaupten wollen bzw. müssen, stehen u.a. vor der Herausforderung Ideen möglichst schnell in wirtschaftliche Erfolge zu verwandeln. Grundvoraussetzung für die dafür notwendige Wandlungsfähigkeit, sind eine flexible Informationstechnologie sowie effiziente Geschäftsprozesse. Im Wesentlichen handelt es sich um die folgenden konkreten Herausforderungen: - Neue Märkte und Wachstum. - Neue Geschäftsmodelle. - Produktinnovationen. - Flexibilisierung von Geschäftsprozessen. - Optimierung von Prozesskosten. - Merger & Akquistion bzw. die Post-Merger-Integration. Auch das in den letzten Jahren immer wichtiger gewordene Thema ¿Compliance¿, d.h. das transparente Einhalten von Gesetzen, Richtlinien und freiwilligen Standards (z.b. Basel II, SOX, ISO 9000, ITIL), ist ein Grund warum für Unternehmen ein übergreifender IT-Ansatz immer notwendiger wird. Hier ist absehbar, dass als Konsequenz der aktuellen Krise der Finanzmärkte, gerade dieses Thema nochmals an Bedeutung gewinnen wird. Das Konzept der serviceorientierten Architektur (Akronym ¿SOA¿) verfolgt das Ziel, die Informationstechnologie im Unternehmen unmittelbar an den Unternehmens-zielen auszurichten, und einen wesentlichen Beitrag für ein erfolgreiches Geschäftsprozessmanagement (engl. Business Process Management ¿ kurz BPM) zu leisten. Ziele der Arbeit und grundlegende Thesen: Diese Arbeit versucht die Themenkomplexe ¿Service orientierte Architektur¿ und Geschäftsprozessmanagement gemeinsam zu betrachten. Aus dieser Betrachtung und der Erfahrung aus konkreten Umsetzungsprojekten werden Thesen abgeleitet, die durch Experteninterviews bewertet werden. Die Thesen im Einzelnen: - Das Konzept der SOA stiftet nicht per se Wert, sondern erst in ihrer Wirkung auf die Geschäftsprozesse. - Aufgrund zunehmender Heterogenität der konkreten fachlichen Anforderungen gelingt es mit herkömmlichen IT-Anwendungen immer weniger, diese in der geforderten Qualität und Zeit abzudecken. - SOA ist kein IT-Konzept sondern ein Management-Konzept, daher ist für eine erfolgreiche SOA-Einführung die aktive Unterstützung des Top-Management unabdingbar. - SOA ist eine Voraussetzung für erfolgreiches Business-Process-Outsourcing. - Die Umsetzung einer ¿Corporate Governance¿ bzw. ¿Compliance¿ im Unternehmen, wird durch das Konzept der SOA erleichtert. - SOA ist kein Ansatz zur Verringerung der IT-Kosten. - Eine [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Analyse der Überführbarkeit zwischen fachlichen...
68,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Konzepte der Service-orientierten Architektur (SOA) zeigen eine flexible Ausrichtung der IT an den Geschäftsprozessen eines Unternehmens. Typischerweise werden diese Geschäftsprozesse technisch und fachlich modelliert. Um eine effiziente, dauerhafte Ausrichtung der IT an den Geschäftsprozessen zu gewährleisten, müssen die jeweiligen technischen und fachlichen Prozessmodelle konsistent zueinander sein. Zur Sicherung dieser Konsistenz ist eine automatisierte Überführung zwischen den technischen und fachlichen Prozessmodellen anzustreben. Es existieren Ansätze für eine solche automatisierte Überführung, allerdings sind die realisierten Überführungsstrategien sehr ungenau oder gar nicht beschrieben. Ziel dieser Arbeit ist Überführungsstrategien zu identifizieren bzw. zu definieren. Dafür ist es notwendig, geeignete technische und fachliche Modellierungsnotationen für die Entwicklung einer Service-orientierten Architektur (SOA) auszuwählen. Auf den geeigneten Überführungsstrategien aufbauend, sollen Überführungsregeln entwickelt werden, die durch eine geeignete Realisierungstechnik prototypisch umzusetzen sind. Damit wird die Funktionsweise der entwickelten Überführungsregeln nachgewiesen. Die Arbeit ist in vier Teile gegliedert. Der erste Teil fokussiert sich auf die Funktionsweise der Service-orientierten Architektur (Kapitel 2 - Service-orientierte Architektur). Dieses Verständnis ist notwendig, um die Anforderungen an eine fachübergreifende Modellierung im Umfeld einer SOA zu identifizieren. Anhand dieser Anforderungen werden im zweiten Teil dieser Arbeit die verschiedenen Modellierungsnotationen untersucht (Kapitel 3 - Modelle). Ziel ist hierbei die Festlegung auf eine technische und eine fachliche Modellierungsnotation, um diese anschliessend zu vergleichen. Dabei stehen die wesentlichen Differenzierungsmerkmale im Mittelpunkt. Auf Grundlage des Vergleiches werden Überführungsstrategien hergeleitet. Im dritten Teil der Arbeit werden diese Überführungsstrategien (Kapitel 4 - Überführung) analysiert und bewertet. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Überführungsregeln. Im darauf folgenden praktischen Teil der Arbeit (Kapitel 5 - Realisierung) wird eine Überführungsstrategie mit Hilfe einer geeigneten Realisierungstechnik prototypisch implementiert. Problemstellung: Die Konzepte der service-orientierten Architektur (SOA) versprechen eine flexible Ausrichtung der IT an die Geschäftsprozesse eines Unternehmens. Grundprinzip der SOA sind lose gekoppelte, voneinander unabhängige Dienste (Services). Durch ihren hohen Standardisierungsgrad bieten sich Webservices zur Realisierung von Services gerade in heterogenen Systemlandschaften an. Um Geschäftsprozesse flexibel zu unterstützen, können Webservices mit Hilfe vorwiegend XML-basierter Sprachen zu komplexen Aktivitäten orchestriert werden. Für die fachliche Modellierung der Geschäftsprozesse eignen sich solche Sprachen hingegen nicht, da die erforderlichen technischen Details für die Geschäftsprozessmodellierung zu komplex sind und technische Aspekte für die fachliche Modellierung keine Rolle spielen. Für die fachliche Modellierung wird eine Notation benötigt, die von technischen Details abstrahiert und mit der einfach und flexibel Geschäftsprozessdiagramme (BPD) erstellt werden können. Die Konsistenz fachlicher und technischer Prozessmodelle ist Voraussetzung für eine effiziente und dauerhafte Ausrichtung der IT an den Geschäftsprozessen. Um diese Konsistenz zu sichern, ist eine automatisierte Überführbarkeit zwischen den spezifischen Modellierungssprachen wünschenswert. Ansätze zur automatisierten Überführung sind vorhanden und auch spezifiziert, doch werden oft nur einfache Modelle überführt und die Spezifikation ist sehr oberflächlich bis ungenau. Ziel dieser Arbeit ist es zu analysieren, welche grundsätzlichen Differenzierungsmerkmale fachlicher und technischer Modellierungsnotationen existieren und in wieweit ausgewählte Notationen automatisiert in einander überführt werden können. Die Ergebnisse sollen anhand einer prototypischen Notationsüberführung an einem Beispielprozess belegt werden. Schwerpunkte: - Einordnung fachlicher und technischer

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
SOA in der Praxis
37,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Service-orientierte Architektur (SOA) ist inzwischen zu einem fundamentalen Paradigma in der Softwareentwicklung für die Realisierung verteilter Geschäftsprozesse geworden. Doch nach wie vor sind praktische Erfahrungen signifikanter Grösse rar. Nicolai Josuttis zeigt basierend auf umfangreicher praktischer Erfahrung, wie SOA die Erstellung von komplexen verteilten fachlichen Anwendungen ermöglicht. Egal, ob Ihr Projekt auf zahlreichen Web-Services-Komponenten aufbaut oder ob Sie Legacy-Anwendungen in Ihren modernen Workflow einbeziehen möchten: Sie lernen, ob und wie SOA Ihren Anforderungen gerecht wird. Im ersten Teil des Buchs werden die grundlegenden Konzepte von SOA behandelt. Der zweite Teil erörtert praktische Aspekte, die sich auf SOA als Konzept auswirken und für die Einführung und Durchführung von SOA wichtig sind. Aus dem Inhalt: * SOA und grosse verteilte Systeme * Lose Kopplung als Schlüsselkonzept von SOA * Enterprise-Service-Bus (ESB) als Infrastruktur * Klassifizierung, Lebenszyklus und Versionierung von Services * Orchestrierung, BPEL, Portfoliomanagement und Choreografie * Message-Exchange-Patterns und ereignisgesteuerte Architektur * Performance und Wiederverwendbarkeit * Sicherheitsaspekte beim Einsatz von SOA * Web-Services und die Konsequenzen aus ihrem Einsatz * Service-Management mit Repositories * Modellgetriebene Service-Entwicklung * Konsequenzen für die Organisationsstruktur und Unternehmenskultur * Einführung und Governance von SOA Auf der Website des Buchs finden sich alle Referenzen und Quellen, das Glossar sowie weitere Informationen zum Thema SOA.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot