Angebote zu "Organisatorische" (41 Treffer)

Kategorien

Shops

Sicherheit von Webanwendungen in der Praxis
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Webanwendungen bilden in Unternehmen zahlreiche sensible Geschäftsprozesse ab - ob mit Kunden, mit Mitarbeitern, Partnern und Zulieferern. Daher sind Webapplikationen ein Sicherheitsrisiko für Unternehmen und ihr Schutz von entscheidender Bedeutung. In dem Buch beleuchtet der Autor die wichtigsten Aspekte der Webanwendungssicherheit und stützt sich dabei auf seine langjährige Erfahrung als IT-Security-Berater für Webanwendungen und Entwicklungsprozesse.Der Band bietet neben einem allgemeinen Überblick zum Thema Sicherheit von Webanwendungen ausführliche und praxisorientierte Darstellungen zu wichtigen Einzelfragen: Was sind die häufigsten Schwachstellen und mit welchen Maßnahmen lassen sich Webanwendungen am effektivsten gegen Angriffe absichern? Ein eigenes Kapitel befasst sich mit den Verfahren, die eingesetzt werden, um die Sicherheit von Anwendungen bereits im Entwicklungsprozess zu bewerten und zu überprüfen. Der Autor erläutert zudem, wie sich die Sicherheit in selbst entwickelten und zugekauften Webanwendungen durch organisatorische Prozesse nachhaltig verbessern lässt.Die zweite Auflage des 2014 erstmals erschienen Buchs wurde vor dem Hintergrund neuer Techniken zur Abwehr von Angriffen und neuer Prüfverfahren vollständig überarbeitet und aktualisiert. Auch aktuelle Beratungsprojekte des Autors haben Eingang in die Neuauflage gefunden - insbesondere dort, wo es um organisatorische Aspekte von Webanwendungssicherheit geht.Der Band richtet sich an Entwickler von Webanwendungen, IT-Security- und Qualitätsmanager genauso wie an Leser, die sich in das Thema Webanwendungssicherheit einarbeiten wollen.

Anbieter: buecher
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Workflow- und Prozeß-Management auf der Basis d...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Universität Stuttgart (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Viele Unternehmen haben erkannt, daß die Sicherung ihrer Zukunft in hohem Maße von einer effizienten und kundenorientierten Geschäftsabwicklung abhängt. Indem sie die Geschäftsprozesse in den Mittelpunkt ihres Interesses stellen, gelangen Konzepte wie Business Process Reengineering und die kontinuierliche Prozeßverbesserung zum Durchbruch. Sie finden ihren Ausdruck in einer ganzheitlich zu sehenden Unterstützung der Geschäftsprozesse durch das Prozeßmanagement.Für die technische Umsetzung dieser Unterstützung bieten sich informationstechnische Lösungen in Form von Workflow-Management-Systemen an. Es wird gezeigt, daß diesen Systemen aufgrund zweier Faktoren der Durchbruch in der Praxis bisher verwehrt blieb: Zum einen bestehen immer noch große Probleme bei der Integrationsfähigkeit dieser Systeme in heterogene IV-Landschaften (IV = Informationsverarbeitung), zum anderen gehen ihre Funktionen oft kaum über eine mechanistische Steuerung von Prozessen hinaus und lassen weite Gestaltungsbereiche des Prozeßmanagements unberücksichtigt.Auf der anderen Seite beginnt sich mit der Intranet-Technik eine Plattform in Unternehmen zu etablieren, die in hohem Maß zu einer Integration von IV-Systemen beitragen kann. Die Möglichkeit, unternehmensweite Geschäftsprozesse im Intranet zu unterstützen, ist eine logische Konsequenz aus dem Potential dieser Technologie. Anhand der Integrationsdimensionen Workflow-Management-Zyklus, Workflow-Management-Reichweite und Ressourcenintegration wird gezeigt, daß Prozeßmanagement im Intranet durch sämtliche der von dieser Plattform angebotenen Anwendungsformen unterstützt werden kann.Für die eigentliche Steuerung von Arbeitsabläufen werden Modelle eingeführt, wie Workflow-Management-Systeme (WFMS) im Intranet realisiert werden können. Diese Modelle werden anhand kommerzieller Systeme veranschaulicht.Prozeßanalysen werden durch WFMS immer noch sehr stiefmütterlich behandelt. Dies verwundert, da Analysen im Zuge der prozeßorientierten Unternehmensgestaltung für Mitarbeiter auf allen Ebenen an Bedeutung gewinnen. Ein bewußter Umgang mit den Ressourcen des Unternehmens erfordert daher die Verfügbarkeit von Informationen über die Abläufe im Unternehmen. Konventionelle Analysesysteme waren meist auf die Bedürfnisse des Top-Managements zugeschnitten und verfügten über ähnliche technische und organisatorische Probleme wie WFMS. Die Realisierung eines Analysesystems, das mit einem Workflow-Management-System integriert ist und auf der Intranet-Plattform basiert, kann Prozeßanalysen optimal unterstützen und die Verbreitung des Gedankens der Prozeßorientierung fördern.In diesem Zusammenhang wird das Analysewerkzeug Business Process Analyst entwickelt, das durch die Aufbereitung der Daten eines WFMS in gängigen Kennzahlen Prozeßanalysen unterstützt. Die Funktionalität des Werkzeugs wird vollständig in einer Intranet-Umgebung umgesetzt, wobei Lotus Domino/Notes zum Einsatz kommt.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:AbkürzungsverzeichnisIVSymbolverzeichnisVIAbbildungsverzeichnisVII1.Einführung11.1Problemstellung und Zielsetzung11.2Aufbau der Arbeit22.Workflow- und Prozeßmanagement32.1Prozeßorientierung32.2Geschäftsprozesse und Workflows42.3Workflow-Management52.4Workflow-Management-Systeme72.4.1Definition72.4.2Ziele82.4.3Einsatzmöglichkeiten von WFMS 82.4.4Anforderungen an WFMS102.4.4.1funktionale Anforderungen112.4.4.2nicht-funktionale Anforderungen112.4.5Architektur von WFMS122.4.5.1Schnittstellenmodell der WfMC122.4.5.2Schichtenmodell für WFMS132.4.6Probleme der...

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Mobile Geschäftsprozesse
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit beginnt mit der Erarbeitung der theoretischen Grundlagen für mobile Geschäftsprozesse und definiert verschiedene Maßnahmen zur Steuerung der Wertschöpfungskette eines Unternehmens hinsichtlich Qualität, Zeit und Kosten. Dies führt zur Vorgabe für entscheidende Verbesserungen von (mobilen) Prozessen durch derenNeugestaltung. In dieser Arbeit wird als Ziel von mobile Business Process Reengineering der Entwurf und die Umsetzung eines qualitativ hochwertigen Prozesses definiert. Als typische Ziele des mobile Business Process Reengineering werden Mehrwerte mit Effizienz- und Effektivitätswirkung, organisatorische und flexible Mehrwerte herausgearbeitet. Über die Beschreibung von Merkmalen von qualitativ hochwertigen Prozessen leitet die Arbeit weiter zu den Potentialen des mobile Business Process Reengineerings. Der theoretische Teil wird mit einem Vorschlag für die Vorgangsweise bei Analyse und Entwurf mobiler Geschäftsprozesse abgeschlossen. Der anschließende praxis-orientierte Teil widmet sich der Analyse des Ist-Prozesses der Parkplatzbewirtschaftung und der Modellierung eines mobilen Prozesses mittels dem Geschäftsprozessmanagement-Tool Adonis.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Modellierung und Simulation von Geschäftsprozessen
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschäftsprozessmodellierung bildet die Grundlage für die Entwicklung klar definierter und konzeptionierter Geschäftsprozesse, welche die Basis zur Umsetzung einer Serviceorientierten Architektur darstellen. Die Geschäftsprozessmodellierung beschränkt sich heutzutage jedoch nicht nur auf Unternehmen, sondern ist auch für Universitäten von erheblicher Bedeutung. Durch die Umstellung der bisherigen Studiengänge auf die Bachelor- und Masterstudiengänge, sowie durch die Einführung des neuen Hochschul-Informations-Systems HISinOne müssen die Universitäten technische und organisatorische Herausforderungen bewältigen. Inhalt dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Referenzmodelles eines Bachelor-Studiums an der Universität Rostock zur sinnvollen Anwendung von IT-basierten Services.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Bearbeitung des geschäftlichen Posteingangs (Un...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unterweisung / Unterweisungsentwurf aus dem Jahr 2013 im Fachbereich AdA Kaufmännische Berufe / Verwaltung, Note: 1 - 98%, , Sprache: Deutsch, Abstract: Geschäftsprozesse und Märkte - Geschäftsprozesse und organisatorische Strukturen erkennen und erläutern, gemäß Ausbildungsverordnung für Industriekauffrau/ -mann vom 23. Juli 2002, Ausbildungsrahmenplan4 Abs. 1 Nr. 2.2. Hier im speziellen das Aufgabengebiet "Bearbeitung des geschäftlichen Posteingangs". Der Posteingang soll nach den Normvorschriften gem. DIN 5008 und den betrieblichen Bestimmungen erfolgen.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Geschäftsprozesse von Nonprofit-Organisationen
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Nonprofit-Sektor nimmt in der deutschen Ökonomie einen wichtigen Stellenwert ein. Sinkende finanzielle staatliche Unterstützung und steigender Konkurrenzdruck durch Angebote erwerbswirtschaftlicher Unternehmen stellen aktuelle Herausforderungen für Nonprofit-Organisationen (NPO) dar. In der betriebswirtschaftlich-orientierten Nonprofit-Literatur wird angesichts dieser Herausforderungen von NPO die Implementierung eines spezifischen Managements und eine Reform hin zu einer kundenorientierten Organisation gefordert.Im Rahmen dieser Thematik behandelt das vorliegende Buch die Frage, inwieweit eine organisatorische Ausrichtung an Geschäftsprozessen diesen Forderungen Rechnung tragen kann. Kerstin Benter erarbeitet hierzu zunächst grundlegende Aspekte der Geschäftsprozessorientierung von NPO. Darauf aufbauend werden konkrete ausgewählte Geschäftsprozesse einzelner Organisationsgruppen anschaulich modelliert und analysiert. Hieraus erfolgt abschließend eine Ableitung kritischer Erfolgsfaktoren für die Geschäftsprozessorientierung von NPO.Das Buch richtet sich an Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler sowie an alle, die im Haupt- oder Ehrenamt für NPO tätig sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Beschaffungsorganisation von Unternehmen in der...
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Hochschule Ludwigshafen am Rhein, Sprache: Deutsch, Abstract: Die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung der realen mit der digitalen Welt beeinflusst bereits heute globale Märkte, Geschäftsbeziehungen und Wertschöpfungsketten und wird diese in Zukunft noch viel drastischer verändern. Traditionelle Denkmuster und bestehende Geschäftsmodelle verlieren zusehends an Wert und verlangen von Unternehmen innerhalb völlig neuer Rahmenbedingungen zu agieren. Diese digitale Transformation, das heißt die Integration neuer digitaler Technologien in die bestehende Fertigungswelt, wird im deutschsprachigen Raum vorwiegend unter dem Begriff Industrie 4.0 diskutiert. In der Debatte dominiert eine eher technologiezentrierte Perspektive, bei der allen voran technische Normen und Standards der Fertigung im Vordergrund stehen. Dabei wirken sich neue Technologien nicht nur auf das Produktionsumfeld, sondern stets auch auf Geschäftsprozesse und organisatorische Strukturen innerhalb der administrativen Unternehmensbereiche aus. Es fehlt vielerorts ein Diskurs über die Konsequenzen der digitalen Transformation für einzelne Unternehmensbereiche wie allen voran der Beschaffung. Dabei ist gerade die Beschaffung jene Funktion eines Unternehmens, die nicht zuletzt aufgrund zahlreicher Schnittstellen zu anderen Abteilungen und zur gesamten Wertschöpfungskette verstärkt eine tragende Rolle übernimmt und Innovationen von außen ins Unternehmen hineinträgt. Erste Studien zu diesem Themenkomplex basieren überwiegend auf quantitativen oder qualitativen Befragungen ausgewählter Experten aus der betrieblichen Praxis, die Einschätzungen zu künftigen Entwicklungen wiedergeben. Umfassende empirische Erhebungen liegen zum gegenwärtigen Zeitpunkt nach Erkenntnisstand nicht vor. So bleiben bislang zentrale Kernfragen, welche die Entwicklungslinien der Beschaffung wie auch deren Organisation im Speziellen betreffen, unbeantwortet: Inwieweit können Beschaffungsentscheidungen, Verhandlungen und Bezahlprozesse automatisiert und autonomisiert werden?Was bedeuten Automatisierung und Autonomisierung für die Beschaffungsorganisation? Wie verändern sich durch die Einflüsse von Industrie 4.0 die Anforderungen an die Beschaffungsmitarbeiter? Ferner finden sich nahezu keine Veröffentlichungen, die Unternehmen mit ausgearbeiteten Strategien und konkreten Maßnahmenplänen eine adäquate Unterstützung bei der digitalen Transformation ihrer Organisationsstrukturen respektive einzelner Fachbereiche bieten. Diese Problematik ist Gegenstand der vorliegenden Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Grundlagen betrieblicher Anwendungssysteme
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

BWL-Studiengänge sind heute ohne IT- bzw. EDV-Fächer nicht mehr denkbar. Dennoch zeigt die betriebliche Praxis, dass diese gleichsam isolierte Kompetenzerweiterung den Anforderungen in IT-gestützten Geschäftsprozessen nicht ausreichend gerecht wird. Insbesondere werden zunehmend Kommunikations- und Verständigungsprobleme zwischen betriebswirtschaftlichen Fachabteilungen und IT-Abteilungen beklagt, was zu erheblichen Effektivitäts- und Effizienzverlusten bei der Steuerung und Abwicklung sowohl der Geschäftsprozesse als auch der IT-Prozesse führt. Es ist dringend geboten, betriebswirtschaftliche, organisatorische und informationstechnische Fachsichten stärker interdisziplinär zu verschränken. Diesem Ansatz folgt das Buch konsequent und stellt ihn anhand einer durchgängigen, praxisorientierten Fallstudie aus dem Kfz-Gewerbe dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Business-Analyse
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Anforderungen an IT-Systeme, an organisatorische Veränderungen und Geschäftsprozesse spielen im beruflichen Umfeld eine wichtige Rolle. Die Umsetzung dieser Anforderungen ermöglicht es, Arbeitsabläufe zu vereinfachen, zu standardisieren und zu automatisieren. Business-Analyse schlägt die Brücke zwischen Anforderungsstellern und technischen Umsetzern der Anforderungen, zwischen Fachabteilung und IT. Business-Analyse achtet auf ein systematisches Vorgehen, um Anforderungen zu ermitteln, zu analysieren, zu dokumentieren und zu verwalten. Dabei sollte der Nutzen, den Anwender und Kunden erhalten, im Vordergrund stehen. Das Buch bietet konkrete Hilfen für eine professionelle Business-Analyse.Die in der Business-Analyse beteiligten Rollen tragen in der Wirtschaftspraxis unterschiedliche Bezeichnungen. Mit diesem Werk sind neben Business-Analysten, Anforderungsmanagern und Requirements Engineers zum Beispiel auch Fachkoordinatoren und IT-Organisatoren sowie ihre jeweiligen Führungskräfte angesprochen.Der Autor legt darauf Wert, dem Leser sowohl für kleine als auch für umfassende, komplexe Veränderungen die passenden Instrumente und Vorgehensweisen an die Hand zu geben. Business-Analyse kann sowohl bei einem klassischen Vorgehen nach dem sogenannten Wasserfallmodell wie auch in agilen Ansätzen einen wertvollen Beitrag leisten. Gerade agile Vorgehensmodelle spielen in der Softwareentwicklung eine wichtige Rolle.Neben der praxisorientierten Anwendung der Business-Analyse werden auch die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu verwandten Themengebieten wie Projektmanagement und Prozessmanagement herausgearbeitet.Axel-Bruno Naumann ist Trainer und Berater mit langjähriger Praxiserfahrung. Er gliedert das Buch anhand eines durchgehenden Modells. So kann jedes Kapitel in den Gesamtzusammenhang eingeordnet werden. Das Modell bietet eine Vorgehensweise, die sich in der Praxis bewährt hat. Die zugehörigen Instrumente und Methoden werden gut verständlich und anwendungsorientiert dargestellt. Ein durchgehendes Praxisbeispiel und viele Grafiken fördern das Verständnis und erleichtern die Umsetzung in der täglichen Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot